Startseite
Kanzlei
Anwälte
Historie
Fachbeiträge
Aktuell
2019
JD Norman Germay
GmbH meldet
Insolvenz an
NICO Fahrzeugteile GmbH durch Insolvenzplan saniert
Speditionsverbund
Stamm richtet sich
im Rahmen eines gerichtlichen
Sanierungsverfahrens
neu aus
Loewe Technologies GmbH - Insolvenz-verfahren in Eigen-verwaltung gestartet
Tittel - Unternehmens-gruppe nutzt Eigen-verwaltungsverfahren
zur Restrukturierung
DRK gemeinnützige Krankenhausgesellschaft Thüringen Brandenburg mbH gerettet – Gläubigerversammlung stimmt Insolvenzplan zu!
DRK Krankenhaus-gesellschaft Thüringen Brandenburg leitet gerichtliches Sanierungs-verfahren in Eigen-verwaltung ein
2018
2017
2016
2015
Kontakt
Startseite / Aktuell / Tittel - Unternehmensgruppe nutzt Eigenverwaltungsverfahren zur Restrukturierung
{ Tittel - Unternehmensgruppe nutzt Eigenverwaltungsverfahren zur Restrukturierung
Die Tittel-Unternehmensgruppe ist eine mittelständische Unternehmung, welche sich auf die Herstellung und Veredlung von Drahtwaren spezialisiert hat.

Dazu gehören einerseits die Tittel Drahtwarenfabrik GmbH mit Sitz in Großröhrsdorf / Sachsen, andererseits die Kemper & Co. GmbH mit Sitz in Halver / Nordrhein-Westfalen. Die Unternehmen sind über die Beteiligungsgesellschaft Thoß GmbH, welche als Holding fungiert, miteinander verbunden.

Die Gruppe produziert mit insgesamt 115 Mitarbeitern hochkomplexe Drahtwarenerzeugnisse für zahlreiche namenhafte Hersteller aus unterschiedlichen Branchen, wie z.B. Küchengerätehersteller, Caravanhersteller, Medizingerätehersteller oder Unternehmen der Möbelindustrie sowie der Automobilbranche.

Das gerichtliche Sanierungsverfahren der Gruppe ist insbesondere auf die wirtschaftliche Krise der Kemper & Co. GmbH zurückzuführen. Dort war es aufgrund einer falschen Bedarfsplanung eines Großkunden und eines damit einhergehenden unerwarteten Umsatzeinbruchs zu einer Liquiditätskrise gekommen.

In Folge des Haftungsverbundes zwischen den Gesellschaften stellten letztlich sämtliche Unternehmen der Gruppe Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Das Amtsgericht Dresden hat dem Antrag der Tittel Drahtwarenfabrik GmbH auf Anordnung eines vorläufigen Eigenverwaltungsverfahrens mit Beschluss vom 12.04.2019 stattgegeben.

Die Geschäftsführung um den Unternehmer Jan Thoß wird im Rahmen des Verfahrens durch den Rechtsanwalt und Sanierungsspezialisten Stefan Ettelt und seinem Team aus der Kanzlei Kulitzscher & Ettelt insolvenzrechtlich unterstützt. Herr Rechtsanwalt Ettelt hat durch die Geschäftsführung Generalvollmacht erhalten.

Primäres Ziel des Verfahrens wird es sein, die Unternehmensgruppe insgesamt zu stablisieren und die Arbeitsplätze der hochspezialisierten Mannschaft zu erhalten; dies insbesondere durch Aufnahme eines potentiellen Investors.

Verfahrensbeteiligte:
Rechtsanwalt Stefan Ettelt - Rechtsanwalt & Generalbevollmächtigter

Geschäftsführender Partner
Rechtsanwältin Stefanie Blümke
Rechtsanwältin Michaela Jödicke
Rechtsanwältin Julia Schilling
nach oben
  
© Copyright Rechtsanwälte Kulitzscher & Ettelt | Impressum
Bürozeiten: Montag - Freitag 8.00 - 18.30 Uhr

Rechtsanwälte Kulitzscher & Ettelt
Obermarkt 22 / 04720 Döbeln
Telefon: 03431 / 57 18 80
Telefax: 03431 / 57 18 74
Rechtsanwälte Kulitzscher & Ettelt
Löbtauer Straße 44 / 01159 Dresden
Telefon: 0351 / 319 047 00
Telefax: 0351 / 319 047 11
 
 
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK Infos