Startseite
Kanzlei
Anwälte
Historie
Fachbeiträge
Aktuell
2019
JD Norman Germay
GmbH meldet
Insolvenz an
NICO Fahrzeugteile GmbH durch Insolvenzplan saniert
Speditionsverbund
Stamm richtet sich
im Rahmen eines gerichtlichen
Sanierungsverfahrens
neu aus
Loewe Technologies GmbH - Insolvenz-verfahren in Eigen-verwaltung gestartet
Tittel - Unternehmens-gruppe nutzt Eigen-verwaltungsverfahren
zur Restrukturierung
DRK gemeinnützige Krankenhausgesellschaft Thüringen Brandenburg mbH gerettet – Gläubigerversammlung stimmt Insolvenzplan zu!
DRK Krankenhaus-gesellschaft Thüringen Brandenburg leitet gerichtliches Sanierungs-verfahren in Eigen-verwaltung ein
2018
2017
2016
2015
Kontakt
Startseite / Aktuell / Loewe Technologies GmbH - Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestartet
{ Loewe Technologies GmbH - Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestartet
Aufgrund einer anhaltenden Marktschwäche bei Fernsehgeräten in der gesamten Branche sah sich der namenhafte deutsche Fernseherproduzent Loewe Technologies GmbH mit Sitz in Kronach veranlasst, am 02.05.2019 vor dem Amtsgericht Coburg einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung zu stellen. Nach einem im Jahr 2013/2014 durchgeführten gerichtlichen Restrukturierungsverfahren ist es damit bereits der zweite Anlauf, den namenhaften Produzenten hochwertiger Fernsehergeräte in Deutschland zu sanieren und zu restrukturieren.

Das Amtsgericht Coburg hat dem Antrag am 03.05.2019 stattgegeben, die vorläufige Eigenverwaltung angeordnet und einen vorläufigen Sachwalter bestellt.

Mit Beschluss vom 15.05.2019 hat das Amtsgericht Coburg sodann den in diesem Verfahren obligatorischen vorläufigen Gläubigerausschuss eingesetzt.

Für die Gruppe der Lieferanten / Kleingläubiger wurde der Sanierungsspezialist und Rechtsanwalt Stefan Ettelt in den vorläufigen Gläubigerausschuss bestellt.

Rechtsanwalt Stefan Ettelt verfügt über profunde Erfahrungen in der Mitarbeit bzw. in der Begleitung von vorläufigen / endgültigen Gläubigerausschüssen. So konnte er bereits in über 40 Gläubigerausschüssen aktiv als Ausschussmitglied für die Gläubiger, aber auch als Verfahrensbevollmächtigter für die Schuldnerunternehmen, mitwirken.

Mit dem vom Gesetzgeber in der ESUG-Reform im Jahr 2012 geschaffenen Organ des vorläufigen Gläubigerausschusses wurde ein wichtiges Instrument für die Gläubiger installiert, um das Verfahren in den entscheidenden Phasen zu begleiten und zu beeinflussen. Die Mitarbeit in einem vorläufigen Gläubigerausschuss setzt aber auch wegen etwaiger Haftungsgefahren ein erhebliches insolvenzrechtliches Verständnis für die Abläufe eines solchen Verfahrens an sich, aber auch für die in einem solchen Verfahren zu treffenden Entscheidungen, voraus.
nach oben
  
© Copyright Rechtsanwälte Kulitzscher & Ettelt | Impressum
Bürozeiten: Montag - Freitag 8.00 - 18.30 Uhr

Rechtsanwälte Kulitzscher & Ettelt
Obermarkt 22 / 04720 Döbeln
Telefon: 03431 / 57 18 80
Telefax: 03431 / 57 18 74
Rechtsanwälte Kulitzscher & Ettelt
Löbtauer Straße 44 / 01159 Dresden
Telefon: 0351 / 319 047 00
Telefax: 0351 / 319 047 11
 
 
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK Infos