Startseite
Kanzlei
ESUG
Restrukturierungsteam
Presse
Profil
Philosophie
Kanzleigebäude
Anwälte
Historie
Fachbeiträge
Kontakt
Startseite / Sanierung / Restrukturierung /
{ Sanierung / Restrukturierung
Hilfe in der Not durch Steuerbarkeit
von Sanierunsgprozessen


Von der Krise bis zum erfolgreichen Abschluss des Sanierungs- bzw.
Insolvenzverfahrens - bei uns bleibt der Unternehmer an Bord.


Eine erfolgreiche Unternehmenssanierung durch die Insolvenz scheiterte bislang insbesondere an der Intransparenz des Insolvenzverfahrens. Erst im Laufe des Insolvenzverfahrens und nach Eintritt irreversibler Tatsachen erfuhr der Unternehmer, ob der Insolvenzverwalter geeignet ist, das Unternehmen zu sanieren und erfolgreich fortzuführen oder aber ob er sich als Liquidator berufen fühlt. So kam es in der Vergangenheit häufig vor, dass der Insolvenzverwalter das Unternehmen mit operativ gesundem Kern an Dritte verkaufte und damit dem Unternehmer die Wertschöpfungsquelle und Existenzgrundlage entzog. Der Unternehmer geriet dadurch nicht selten selbst in die Insolvenz.

Scheiterte die außergerichtliche Sanierung, war die Stellung eines Insolvenzantrages praktisch der Schlusspunkt der Sanierungsbemühungen. Dies ändern wir.

Mit dem im März 2012 in Kraft getretenen Gesetz zur Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) gibt es sowohl für die Unternehmer, als auch für die Gläubiger vom Gesetzgeber ausdrücklich gewollte Gestaltungsmöglichkeiten. So wird durch die Gläubigerausschüsse eine frühestmögliche Beteiligung am Verfahren gewährleistet und nur so können diese auf die richtige Verfahrensart, den richtigen Insolvenzverwalter und die Möglichkeit der Eigenverwaltung Einfluss nehmen. Die Kanzlei hat unter Leitung des geschäftsführenden Partners, Rechtsanwalt Ettelt, bislang mehr als 177 Anträge auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt und Unternehmen und Gläubiger aktiv und gestaltend in dieser schwierigen Phase begleitet. Wir haben bislang 37 Gläubigerausschüsse initiiert bzw. in diesen mitgearbeitet. Die Kanzlei begleitete bislang 21 Großverfahren nach § 22 Abs. 1 InsO und leitete 16 sog. Schutzschirmverfahren ein. Insgesamt war unsere Kanzlei mittlerweile in 32 Eigenverwaltungsverfahren erfolgreich eingebunden. Unsere Kanzlei berät den Unternehmer mit einem Team spezialisierter Berater aus dem Bereich Consulting, Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung in dem vorinsolvenzrechtlichen Verfahren, bei der Antragstellung und darüber hinaus. Bei uns bleibt der Unternehmer daher an Bord.

Im Gegensatz zu anderen Beratern sind wir in der Lage, bei Kriseneintritt ein Konzept zu erstellen, welches von vornherein bei Scheitern einer außergerichtlichen Sanierung die Durchsetzung der Restrukturierung im Insolvenzverfahren ermöglicht. Der zwingende Verlust des Unternehmens bei einer ungesteuerten Insolvenz ist vermeidbar!
nach oben
   
© Copyright Rechtsanwälte Kulitzscher & Ettelt | Impressum | Datenschutz
Bürozeiten: Montag - Freitag 8.00 - 18.30 Uhr

Rechtsanwälte Kulitzscher & Ettelt
Obermarkt 22 / 04720 Döbeln
Telefon: 03431 / 57 18 80
Telefax: 03431 / 57 18 74
Rechtsanwälte Kulitzscher & Ettelt
Löbtauer Straße 44 / 01159 Dresden
Telefon: 0351 / 319 047 00
Telefax: 0351 / 319 047 11
 
 
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK Infos